Ratgeber

 

 Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich merke, an mir läuft gleich jemand vorbei der unangenehm sein könnte?

 

Dieses Problem kennt so gut wie jeder.

Man läuft eine schmalen Straße entlang und aus der Ferne registriert man schon eine Person, welche unangenehm auffällt und man muss an dieser vorbei.

Wenn man die Möglichkeit hat, dann könnte man die Straßenseite wechseln.

Das hat nichts mit Feigheit zu tun, es könnte Leben retten.

Man weiß nie, was andere bei sich tragen bzw. was sie vorhaben.

 

Da sollte man auf sein Bauchgefühl hören.

 

Hat man nicht die Möglichkeit die Straßenseite zu wechseln, dann kann man Folgendes beachten:

Dem Gegenüber zeigen, dass man ihn wahrgenommen hat, er aber uninteressant für einen ist, sodass ein möglicher Konflikt vermieden werden kann. Dafür gibt es verschiedene Beispiele:

 

Ein Beispiel wäre, im Handy nachzuschauen, den Gegenüber nur kurz anzugucken und dann wieder den Blick auf das Handy richten. (Natürlich ist Ihre volle Aufmerksamkeit beim Gegenüber, das muss er aber nicht wissen.)

 

Eine andere Möglichkeit wäre zu telefonieren. Auch wenn keiner am anderen Ende der Leitung ist.

Man tut so, als wäre man im Gespräch und schaut den Anderen nur ganz kurz an, um zu zeigen, „ich habe dich gesehen, du bist aber uninteressant für mich“ und widmet sich wieder seinem vermeintlichen Telefongespräch.

 

Auch könnten Sie kurz einen selbstsicheren Blick auf den anderen werfen und dann den Blick abwenden und aufrecht weitergehen, dabei wird die andere Person nur noch aus den Augenwinkeln beobachtet, selbstverständlich müssen Sie auf alles gefasst sein.

 

Sicherheit wird bei uns GROSS geschrieben.

Am Besten wäre, man läuft solche Straßen gar nicht erst entlang, damit man diesen Situationen erst gar nicht ausgeliefert wird.

Lieber ein paar Umwege mehr gehen. Auch wenn es länger dauert, um ans Ziel zu kommen.

Es ist sicherer für Sie.

 

Was kann ich tun, wenn mir jemand zu Nahe kommt?

 

Kommunikation ist das A und O.

Ob man sich nun kennt oder nicht. Sagen Sie Ihrem Gegenüber,

dass es Ihnen zu nahe ist und die Person eine Grenze überschreitet.

 

Deutlich kommunizieren ist wichtig.

Das heißt, es kommt nicht immer das beim Anderen an, was man ausgesprochen hat oder meint.

Sagen was man möchte, indem man all seine Werkzeuge nimmt die einem zur Verfügung stehen, wie etwa Körpersprache, Blickkontakt, Stimme und Wortwahl.

Alles zusammen ergibt eine Einheit und kann so wahrgenommen werden, dass es zum Ziel führt.

 

Wie kann ich reagieren, wenn mich jemand ohne meine Einverständnis anfasst?

 

Das ist ein umfangreiches Thema und von Situation zu Situation unterschiedlich.

Wir unterscheiden aber zwischen (A) unangenehm und (B) Lebensgefahr.

Unangenehm könnte man so definieren, dass der Arbeitskollege oder Chef einen immer irgendwie berührt.

Lebensgefährlich wäre ein Überfall. Ob derjenige jetzt Geld, Sex, Rache oder sonst etwas von Ihnen will oder rassistische Hintergründe hat, kann uns egal sein. Hier geht es ums Überleben.

 

Da muss man dementsprechend handeln.

Ist es Situation A) ...

 

Empfehlen wir, klare Grenzen zu setzen.

Wortwahl, Stimme, Körpersprache. Genau sagen und zeigen was man möchte und was man nicht möchte.

Darüber mit anderen sprechen und auch das Umfeld wechseln.

Wenn es der Arbeitsplatz ist, sofort zum Chef und ihn informieren.

Ist es der Chef, der unangenehm auffällt, empfehlen wir sofort zu handeln.

Wechseln Sie Ihren Job. Zeigen Sie Ihn an. Sprechen Sie mit der Presse…

(Es ist immer leichter gesagt als getan) Aber nur wir allein können die Verantwortung in die Hand nehmen und entscheiden wer in unserem Leben eine Rolle spielt und wer nicht.

 

Ist es Situation B) …

Müssen wir uns körperlich zur Wehr setzen. Denn es geht um Leben und Tod.

 

WingTsun eignet sich hierfür sehr gut, da es um reine Selbstverteidigung geht.

Ohne Schnörkel oder großartige Akrobatik.

Der Aggressor wird so schnell wie möglich kampfunfähig gemacht, sodass ein Kampf erst gar nicht entstehen kann.

Natürlich gibt es mittlerweile Selbstverteidigungsangebote wie Sand am Meer.

Unter Anderem WingTsun, Krav Maga, Jeet Kune Do, Karate, Teakwondo, Hapkido, Kickboxen, Thaiboxen, Silat, Tai Chi… um nur einige zu nennen.

 

Welche das Beste ist, kann man pauschal nicht sagen. Das muss derjenige immer selber herausfinden, da sich jeder Mensch anders bewegt, andere Vorlieben hat, einen anderen Fokus hat, andere Erfahrungen gemacht hat, andere Einschränkungen hat etc.

 

Wir können Sie aber ermutigen sich einmal eine Unterrichtseinheit bei uns anzuschauen bzw. mitzumachen, um dann eine gute Wahl treffen zu können, die zu Ihnen passt.

 

Unseren Kindern ein Vorbild sein.

 

Kinder lernen durch Nachahmung. Und die Ersten, die sie nachahmen, sind ihre Eltern.

Somit ist es sehr wichtig für uns Erwachsene selbstbewusst durchs Leben zu gehen.

 

Selbstsicherheit und selbstbewusste Ausstrahlung verhindern oft Gefahrensituationen.

Viele ertappen sich immer wieder in bestimmten Gefahrensituationen da sie diese unbewusst anziehen.

 

Täter suchen sich immer Opfer aus.

Ein eben würdiger Gegner wäre zu anstrengend und zudem noch wäre das Risiko zu hoch das Spiel zu verlieren.

Ein Opfer hingegen ist immer eine leichte Beute.

 

Machen wir es uns zum Ziel, aus der Opferrolle raus zu kommen und ein selbstsicheres Auftreten zu erlangen.

Das heißt noch lange nicht, dass man immun gegen Täter wird, aber man kommt viel seltener oder sogar gar nicht in solch unangenehmen Gefahrensituationen.

Und sollte es doch noch passieren, dass man in unangenehme Konflikte gerät, so weiß man sofort wie man damit umzugehen hat.

 

Zuhauen ist nicht erstrebenswert.

Wenn ich die Möglichkeit habe, meine Gefahrensituation mit Selbstbehauptung zu lösen,(also verbal) dann ist dies natürlich das oberste Ziel.

 

Wir lernen Selbstverteidigung, sodass wir nicht kämpfen müssen.

 

Gerne können Sie uns auch Fragen zu einer bestimmten Situation stellen.

Wir gehen gerne darauf ein, befassen uns mit dem Thema und stellen Ihnen mögliche Lösungen vor.

Oder Sie haben eine Erfahrung bzw. Anregung die Sie mit Anderen teilen möchten, welche vielleicht auch anderen helfen könnte.

 

 

 Schreiben Sie uns!