Häufige Fragen und unsere Antworten für Sie:

 

Frage: "Muss ich eine Mitgliedschaft abschließen, damit ich WingTsun lernen kann?"

 

Antwort: "Ja, unser Konzept ist darauf ausgelegt, dass man eine Mitgliedschaft abschließt. Gerne können Sie uns aber vorher unverbindlich und kostenlos in einem Probetraining kennenlernen."

 

Frage: "Muss ich körperlich fit und beweglich sein um WingTsun zu lernen?"

 

Antwort: "Nein, keine Angst. WingTsun kann jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten nutzen und ausüben. Man muss über keinerlei spezielle Beweglichkeit oder besondere Fitness verfügen, da wir uns natürliche Bewegungen zu nutze machen und keine Akrobatik vollführen wollen."

 

Frage: "Wie lange muss ich trainieren, um mich selbst verteidigen zu können?"

 

Antwort: "Das kommt immer auf den jeweiligen Typ an. Eine pauschale Antwort ist nur schwer möglich. Je nach Häufigkeit und diszipliniertem Training kann man bereits nach 6-12 Monaten verteidigungsfähig sein."

 

Frage: "In welchem Alter sollte man WingTsun lernen? Gibt es da eine Grenze?"

 

Antwort: "WingTsun ist quasi alterslos. Man kann ca. ab 4-5 Jahren beginnen, ab da bieten wir Kids-WingTsun an. Es gibt dann eine Jugendklasse für die 10-14 Jährigen. Und natürlich können auch Erwachene jeden Alters bei uns trainieren, unser ältester Schüler ist 79! WingTsun ist für jede Altersklasse etwas und es ist nie zu spät mit dem Lernen anzufangen!"

 

Frage: "Brauche ich spezielle Trainingskleidung?"

 

Antwort: "WingTsun ist dafür ausgelegt, dass wir in jeder Situation verteidigungsähig sein wollen. Also möchten wir uns auch auf der Strasse oder in Bus und Bahn verteidigen. Da tragen wir auch ganz normale Sachen, weswegen unsere Techniken da auch funktioneren müssen. Deswegen brauchen wir keine speziellen Sachen, sondern können in Jeans und Shirt trainieren. Natürlich ist es für den Sport bequemer, wenn man Sportkleidung trägt. Und da gibt es natürlich auch ein entsprechendes Angebot von unserem Dachverband an Kleidung, die aber keine Pflicht ist."

 

Frage: "Was ist die EWTO und muss ich Mitglied in der EWTO sein?"

 

Antwort: "Die EWTO ist unser Dachverband und organisiert verschiedene Lehrgänge und die Durchführung von Weiterbildungen der Ausbilder vor Ort. Außerdem garantiert der Dachverband einen gleich bleibenden hohen Level an Professionalität bei den Ausbildern. Durch die Mitgliedschaft sind die Ausbilder und die Schüler über den Dachverband abgesichert, weswegen eine Mitgliedschaft im Dachverband verpflichtend ist."

 

Frage: "Kann ich spontan zum Probetraining kommen oder muss ich einen Termin vereinbaren?"

 

Antwort: "Natürlich können Sie gerne so zu einem Probetraining vorbei kommen. Am liebsten wäre es uns aber, wenn Sie sich einen Termin bestätigen lassen, dann können wir noch individueller auf Ihre Wünsche eingehen und etwaige Fragen im vorab klären."

 

Frage: "Ich habe spezielle Einschränkungen, geistiger oder körperlicher Art. Kann ich trotzdem WingTsun lernen?"

 

Antwort: "Auch hier kommt es immer auf den jweiligen Grad der Einschränkung an. Aber WingTsun ist auch hier sehr flexibel und anpassbar, selbst Blinde können hier lernen sich zu verteidigen, da WingTsun eine taktile Kampfkunst ist! Im Zweifel einfach direkt bei uns anfragen."

 

Frage: "Gibt es auch Lehrgänge und Kurse neben dem Unterricht?"

 

Antwort: "Es werden immer wieder vom Dachverband, der EWTO, Lehrgänge organisiert. Diese hängen wir dann aus und fragen unsere Mitglieder, ob wir gemeinsam fahren bzw. Fahrgemeinschaften bilden möchten. Diese Lehrgänge sind keineswegs verpflichtend, aber eine tolle Möglichkeit noch tiefer in die Kampfkunst zu blicken. Natürlich bieten auch wir persönlich Kurse für Frauen und Kinder, sowie Kurse für Unternehmen auf Anfrage an."